Meine Familie

We want to capture the best moments of our trip in our travelogue. Looking back on it during a normal day is almost like taking the trip all over again.

We look forward to any questions you may have about our trip, so feel free to get in touch with us using our conta

Days 1 thru 3: Rome

Leider hört man ja von vielen Freunden und Bekannten, wie Familien in die Brüche gehen. Natürlich gibt es auch in meiner Familie immer mal wieder Streitpunkte und Diskussionen. Am Ende halten wir aber doch zusammen und sind ein unschlagbares Team. Das gilt nicht nur für meine Eltern, meine Geschwister und mich, sondern auch für die entferntere Verwandtschaft. Wir sehen uns zwar nicht so häufig, wenn dann aber Familienfeiern anstehen, freuen wir uns alle auf das Wiedersehen.

Mein Partner:
Wir sind jetzt schon seit vielen Jahren ein sehr glückliches Paar und haben mit unserem Kind auch schon eine eigene kleine Familie.

Mein Kind:
Mein Kind ist das Beste, was mir je passiert ist. Jedes Mal wenn es mich anstrahlt, wird mir ganz warm ums Herz.

Meine Familie umfasst außerdem:

Meine Eltern und meine Geschwister. Neben der familiären Bindung pflegen wir auch eine enge Freundschaft. Denn auf niemanden setze ich so sehr, wie auf diesen engen Kreis. Meine Tanten und Onkels sehe ich leider sehr selten aber wenn wir uns sehen, lachen wir viel und freuen uns, dass wir uns getroffen haben. Ebenfalls Kontakt habe ich zu meinen Nichten und Neffen sowie zu Cousin und Cousine. Wir schreiben uns häufig E-Mails und tauschen uns über das alltägliche Leben aus.

 

Inzwischen verstorben sind leider meine Großeltern. Sie waren tolle Charaktere, die uns von Kindesbeinen an sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe geschenkt haben. Die ganze Familie erinnert sich gerne an diese Zeit, die wir miteinander hatten.

We want to capture the best moments of our trip in our travelogue. Looking back on it during a normal day is almost like taking the trip all over again.

We look forward to any questions you may have about our trip, so feel free to get in touch with us using our conta

Days 4 and 5: Paris

It took us a while to find our way around Paris despite having practiced our navigational skills in Rome. The city is spread out, and we had to take public transportation because we didn't have our own car.

Paris is also pretty dirty in parts, but that didn't stop us from enjoying the immense cultural opportunities available throughout the city. From the Louvre to the palace of Versailles just outside the city, there is no shortage of beautiful buildings, art galleries and museums to visit. Two days was definitely not enough time, and we want to come back some day.

Druckversion Druckversion | Sitemap
@Stefan Markart